12.02.2018

CorTec Portrait im aktuellem Neurotech Business Report

CorTec ist mit einem ausfĂŒhrlichen Portrait in der Januar Ausgabe der Neurotech Business Reports gefeaturet. Der Artikel stellt das Unternehmen, seine Produkte und Services sowie zukĂŒnftige Vorhaben vor.

Lesen Sie hier gratis den vollstÀndigen Artikel aus der Januar Ausgabe: NeurotechReports_CorTec_January2018

Informieren Sie sich hier ĂŒber Neurotech Reports und erfahren Sie mehr ĂŒber Neuheiten aus der Neurotech Branche.

07.02.2018

Noch bis Donnerstag: Treffen Sie uns an Stand 2974 bei der MD&M West

Die diesjĂ€hrige MD&M West hat fĂŒr uns sehr erfolgreich begonnen. Kommen Sie noch bis Donnerstag, 08. Februar bei uns an Stand Nr. 2974 vorbei und informieren Sie sich ĂŒber  unsere Produkte und Services!

26.01.2018

Treffen Sie uns auf der MD&M West | Stand Nr. 2974

Auch dieses Jahr wieder stellen wir vom 06. bis 08. Februar bei der MD&M West in Anaheim aus. Zum ersten Mal gibt es dort ein Matchmaking, bei dem Messe-Besucher die Gelegenheit haben, mit den Ausstellern direkt Projekte zu besprechen.

Bei der grĂ¶ĂŸte Zulieferer-Messe fĂŒr die Medizintechnik im nordamerikanischen Raum prĂ€sentieren wir unsere Produkte und Services fĂŒr Industrie-Kunden: von Komplett-Systemen fĂŒr Closed-Loop Interaktion mit dem menschlichen Gehirn ĂŒber maßgeschneiderte Elektroden, hermetische Kapselungen bis hin zu Elektronik- und Software-Entwicklung.

Besuchen Sie uns an Stand Nr. 2974!

Gerne können Sie vorab einen Termin mit uns ausmachen ĂŒber sales@cortec-neuro.com oder auch ĂŒber das Matchmaking Portal der MD&M West.

Mehr zur MD&M West

22.01.2018

Webinar ĂŒber Cuff-Elektroden fĂŒr die Erfoschung des Peripheren Nervensystems

Nehmen Sie am 8. Februar um 17h an unserem Webinar zum Thema „Arbeiten mit Cuff-Elektroden in der in vivo Erforschung des Peripheren Nervensystems“ auf Inside Scientific teil (in englischer Sprache)!

Experten wie Dr. TĂ©a Tsaava vom Feinstein Institute, New York, Christopher Langdale von der Duke University, Durham und CorTec CTO Dr. Martin SchĂŒttler diskutieren neuartige Cuff Elektroden fĂŒr die in vivo Erforschung des Peripheren Nervensystems, inklusive Fragen des richtigen Elektroden-Designs, der Wahl der richtigen Cuff Elektrode, Implantantionstechniken und Forschungsergebnisse aus der Anwendung der Elektroden for Ableitung, Stimulation und Blocken von Nerven.

Erfahren Sie mehr ĂŒber das Webinar

Melden Sie sich jetzt an

10.01.2018

Wir besuchen die NANS in Las Vegas

Dieses Jahr besuchen wir das jÀhrliche Treffen der North American Neuromodulation Society vom 11. bis zum 14. Januar in Las Vegas.
Wir freuen uns Sie bei unserer ePoster PrĂ€sentation in der ‚Next Generation Brain-Devices‘ Session zu treffen!

Dr. Fabian Kohler: ‘An Implantable Brain‐Computer Interface for Investigation of Closed‐Loop Therapies’, ePoster PrĂ€sentation
– Samstag, 13. Januar, 07:15 bis 07:25 im Caesars Palace Convention Center

 

FĂŒr mehr Informationen zum Event kontaktieren Sie bitte sales@cortec-neuro.com.

03.11.2017

Treffen Sie uns bei Neuroscience oder Compamed

CorTec@_SfN_Compamed_2017_quer

 

Wie jedes Jahr stellen wir beim jÀhrlichen Meeting der Society for Neuroscience und bei der Compamed aus.

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch an

Stand Nr. 828 bei der Neuroscience im Walter E. Washington Convention Center in Washington DC, USA

oder

Stand Nr. H29.1 bei der Compamed in Halle 8a der Messe DĂŒsseldorf!

 

In Washington DC können Sie uns außerdem bei folgenden Pre-Events zur Neuroscience treffen:

  • IEEE Brain Initiative Workshop am NAHB
  • Workshop on Advances in Electrocorticography im Renaissance Downtown Hotel

 

Kontaktieren Sie uns gerne, wenn Sie ein Treffen mit uns vorab vereinbaren möchten:

+49 (0)761 897694520

sales@cortec-neuro.com

 

05.10.2017

Kleines MĂ€dchen ĂŒberwindet große Krankheit – mit Hilfe modernster Technologie

Erstmals konnten maßgefertigte Elektroden von CorTec bei einer Epilepsie-Operation am UniversitĂ€tsklinikum der Goethe-UniversitĂ€t Frankfurt eingesetzt werden: Die SiebenjĂ€hrige Patientin ist seither anfallsfrei.

Epilepsie ist eine extrem belastende Erkrankung, ganz besonders fĂŒr Kinder wie die SiebenjĂ€hrige  Nora. Ihr Alltag war bislang von bis zu 30 derart starken epileptischen AnfĂ€llen pro Tag geprĂ€gt, so dass Nora hĂ€ufig bewusstlos wurde und stĂŒrzte. Da die AnfĂ€lle nicht vorhersehbar waren und jederzeit sehr plötzlich auftreten konnten, musste Nora rund um die Uhr ĂŒberwacht werden, um ihr im Notfall beizustehen und zu verhindern, dass sie sich wĂ€hrend eines Anfalls verletzt.

Dank einer neuen Technologie konnte Nora nun am Zentrum der Neurologie und Neurochirurgie (ZNN) des UniversitĂ€tsklinikums Frankfurt geholfen werden.  Maßgefertigte Grid-Elektroden von CorTec unterstĂŒtzten die prĂ€-operative Diagnostik dabei, das erkrankte Hirngewebe zu identifizieren, das die AnfĂ€lle auslöste, um es anschließend operativ zu entfernen. Eine Vielzahl von Elektroden-Kontakten deckte dabei das betroffene Hirnareal passgenau ab. Dies ermöglichte eine optimale Lokalisation des erkrankten Gewebes gegenĂŒber benachbarten gesunden Arealen, die bei der anschließenden Operation möglichst geschont werden sollten.

Über mehrere Tage hinweg wurde Noras Gehirn ausfĂŒhrlich ‚kartografiert‘, um gesunde und kranke Hirnareale genau zu identifizieren.  In einer fĂŒnfstĂŒndigen Operation konnte der Neurochirurg Dr. Thomas Freiman am ZNN daraufhin die problematische Gehirnregion gezielt entfernen.

AirRay_8x8_Grid_mit_Kabel_dt

„Die besondere Weichheit und FlexibilitĂ€t der Elektrode von CorTec sowie ihr individueller Zuschnitt auf die Patientin haben den schwierigen chirurgischen Eingriff bei diesem Kind enorm erleichtert“, berichtet Freiman. „Dabei hat sich die Elektrode als ĂŒberaus schonend und gewebefreundlich erwiesen. Auch nach zehn Tagen Implantation wurde die Elektrode vom Körper noch außergewöhnlich gut toleriert. UnerwĂŒnschte Nebenwirkungen, wie zum Beispiel sonst hĂ€ufig auftretende Blutungen habe wir nicht beobachtet.“

Der Erfolg des chirurgischen Eingriffs ist beachtlich: Seit der Operation vor einem Monat hatte Nora keine AnfÀlle mehr. Seit Beginn ihrer Krankheit war das noch nie vorgekommen. Jetzt freut sie sich auf eine sechs-monatige Rehabilitation, in der sie sich erholen und Entwicklungsschritte aufholen kann. Es deutet alles darauf hin, dass die Operation mit Hilfe neuester Technologie die Erkrankung besiegt hat. Der kleinen Patientin eröffnen sich damit beste Perspektiven auf ein normales Leben als Kind wie spÀter auch als Erwachsener.

 

Mehr ĂŒber Epilepsie-Behandlung am Zentrum der Neurologie und Neurochirurgie am UniversitĂ€tsklinikum Frankfurt

Download der vollstÀndigen Pressemitteilung: CorTec_Pressemitteilung_03-2017

16.09.2017

CorTec-Portrait in der Badischen Zeitung

Die heutige Ausgabe der Badischen Zeitung bringt ein Firmen-Portrait ĂŒber CorTec.

Lesen Sie darin die Entwicklung von CorTec aus einem Forscherverbund an der UniversitÀt Freiburg zum international agierenden Medizintechnik-Unternehmen nach.

Zum Artikel

08.09.2017

CorTec CTO Dr. Martin SchĂŒttler bei der Jahrestagung der Biomedizinischen Technik

Treffen Sie unseren CTO Dr. Martin SchĂŒttler bei der Jahrestagung der Biomedizinischen Technik in Dresden!

Am Montag, 11.09.2017, spricht er in Session 27 von 16.45 bis 17.15h ĂŒber „Cuff Elektroden als Schnittstellen fĂŒr eine elektrische Verbindung zum peripheren Nervensystem“.

Die Session mit dem Titel „Bioelektronische Medizin / Elektrozeutika“ lĂ€uft unter Vorsitz von Prof. Thomas Stieglitz, Mitglied des Wissenschaftlich-Technischen Beirats von CorTec.

Mehr Infos zur Tagung

03.08.2017

Neue Veröffentlichung zu Brain Computer Interfaces von CorTec und Partnern

CorTec_BrainInterchange_SurfaceAndDepthElectrodeVor wenigen Tagen ist ein neues Paper unter Beteiligung von CorTec und Partnern zu Brain Computer Interfaces erschienen. Die Studie untersucht die Performance von BCIs unter anderem auch von CorTec Brain Interchange im Hinblick auf die Anforderungen neuer Therapien.

Ein wichtiges Ergebnis der Forschergruppe lautet: Bisher am Markt befindliche Technologien reichen nicht aus, um zu wirkungsvollen Closed-Loop Anwendungen zu kommen, die fĂŒr die therapeutische Innovation dringend gebraucht werden. Im Closed-Loop steuert sich das Implantat autonom auf Basis der Mess-Daten, die es es nach seinen Stimulationsimpulsen selbst erhebt.

CorTec Brain Interchange kann fĂŒr diese Anwendungen die entscheidende Innovation liefern.

Zum Paper

Mehr ĂŒber CorTec Brain Interchange

Neuere Artikel »