03.08.2017

Neue Veröffentlichung zu Brain Computer Interfaces von CorTec und Partnern

CorTec_BrainInterchange_SurfaceAndDepthElectrodeVor wenigen Tagen ist ein neues Paper unter Beteiligung von CorTec und Partnern zu Brain Computer Interfaces erschienen. Die Studie untersucht die Performance von BCIs unter anderem auch von CorTec Brain Interchange im Hinblick auf die Anforderungen neuer Therapien.

Ein wichtiges Ergebnis der Forschergruppe lautet: Bisher am Markt befindliche Technologien reichen nicht aus, um zu wirkungsvollen Closed-Loop Anwendungen zu kommen, die fĂŒr die therapeutische Innovation dringend gebraucht werden. Im Closed-Loop steuert sich das Implantat autonom auf Basis der Mess-Daten, die es es nach seinen Stimulationsimpulsen selbst erhebt.

CorTec Brain Interchange kann fĂŒr diese Anwendungen die entscheidende Innovation liefern.

Zum Paper

Mehr ĂŒber CorTec Brain Interchange

28.07.2017

CorTec Summer Special: Heiße Discounts – Coole Preise

CorTec_Summer_Special_2017

Sommer ist die beste Zeit des Jahres! Um sie noch besser fĂŒr Sie zu machen, gibt es unser Sommer Special.

Bestellen Sie ein Produkt aus unserer °AirRay research Produkt Familie und erhalten Sie 20% Discount!*

So geht’s:

  1. WĂ€hlen Sie Ihr Produkt hier
  2. Schicken Sie eine Email mit Ihrer Bestell-Anfrage an sales@cortec-neuro.com
  3. BestÀtigen Sie den Auftrag bis zum 31. August
  4. Haben Sie einen großartigen Sommer!

Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie an individuellen Designs interessiert sind. Wir haben auch hier besondere Angebote.

 

* Dieser Discount kann nicht mit anderen Angeboten kombiniert werden

27.07.2017

Live Videostream: Verfolgen Sie den Vortrag unseres CEO Dr. Jörn Rickert bei NCAN

NCAN-Logo

CorTec freut sich, den diesjĂ€hrigen Summer-Kurs am National Center for Adaptive Neurotechnologies in Albany (USA) zu unterstĂŒtzen. Die nĂ€chste Generation von Spitzenforschern hat dort in den letzten Wochen neue Methoden in den Neurowissenschaften, Engineering, Informatik und Signalverarbeitung erlernt und bearbeitet.


Verfolgen Sie den Vortrag unseres CEOs Dr. Jörn Rickert ĂŒber die Brain Interchange Closed-Loop Technologie von CorTec im Livestream am Freitag, 28.Juli um 15h (Registrierung erforderlich)

30.06.2017

Lernen Sie unsere Referenzen in Literatur und der Community kennen

Reference_Customer_Quote1_dt

Die Produkte von CorTec kommen mehr und mehr in Forschung und Entwicklung zum Einsatz. Daher haben wir begonnen die Veröffentlichungen zu sammeln, an denen unsere Produkte beteiligt sind, um Ihnen auf einen Blick tiefere Einsicht in die LeistungsfÀhigkeit unserer Produkte zu gewÀhren.

Daneben möchten wir Ihnen einige unsere Kunden vorstellen, die ihre Erfahrungen in der Arbeit mit unseren Produkten mit der Community teilen.

Informieren Sie sich hier ĂŒber unsere Referenzen

07.06.2017

CorTec zieht in den FWTM-Kopfbau auf der Messe

Das Medizintechnik-Unternehmen CorTec wird in den FWTM-Kopfbau auf der Messe auf 1500 Quadratmeter Produktions-, Labor- und BĂŒroflĂ€chen ziehen. Die GeschĂ€ftsfĂŒhrer Dr. Jörn Rickert und Dr. Martin SchĂŒttler haben in der vergangenen Woche mit den FWTM-GeschĂ€ftsfĂŒhrern Bernd Dallmann und Daniel Strowitzki den 10-jĂ€hrigen Mietvertrag unterzeichnet. CorTec wird in ca. 10 Monaten gemeinsam mit der FWTM in das neue GebĂ€ude auf der Messe einziehen.

 

Die 2010 gegrĂŒndete CorTec ist aktuell auf dem Flugplatz-Campus der Technischen FakultĂ€t der UniversitĂ€t Freiburg beheimatet und beschĂ€ftigt eine stetig wachsende Zahl an Mitarbeitern. Aktuell arbeiten 36 Mitarbeiter in den Bereichen Entwicklung, Fertigung, QualitĂ€tsmanagement und Administration. „Wir haben in den letzten Jahren viel erreicht und freuen uns, dass unsere Erfolge und das Wachstum nun auch rĂ€umlich sichtbar werden“, so die GeschĂ€ftsfĂŒhrer Dr. Jörn Rickert und Dr. Martin SchĂŒttler. Insgesamt bietet der neue Standort Platz fĂŒr rund 60 Mitarbeiter. Die neuen Reinraum-ProduktionsflĂ€chen erhöhen die bisherigen KapazitĂ€ten in der Implantat-Produktion von aktuell einigen Tausend  um rund das 10-fache, in den Bereich von Zehntausend pro Jahr.

 

Grundriss_Messe_Kopfbau_CorTec

Grundriss des neuen Firmensitzes der CorTec GmbH

 

„Wir begrĂŒĂŸen die Ansiedlung von CorTec als High-Tech und Medizintechnik-Unternehmen; es stĂ€rkt damit unser Gesundheitscluster. Der FWTM-Kopfbau ist aufgrund der unmittelbaren NĂ€he zur Technischen FakultĂ€t ein idealer Standort fĂŒr innovative Unternehmen“, so FWTM-GeschĂ€ftsfĂŒhrer Dr. Bernd Dallmann.

 

Download der vollstÀndigen FWTM-CorTec Pressemitteilung:

0607_PM_FWTM_CorTec

Wollen Sie Teil unseres Teams werden? Hier geht es zu unseren aktuellen Stellenausschreibungen

26.05.2017

Treffen Sie CorTec beim INS World Congress in Edinburgh

Wir laden Sie ein, die Optionen der CorTec Brain Interchange Technologie fĂŒr neurotherapeutische Anwendungen im Zentralen oder Peripheren Nervensystem kennzulernen. Wir freuen uns darauf, Sie zu beraten wie wir Ihre Forschung und Entwicklung unterstĂŒtzten können.

Treffen Sie uns an Stand Nr. 23 oder in den wissenschaftlichen Sessions!

 


 

Wissenschaftliche Sessions & Poster-PrÀsentationen

 

Hören Sie einen Vortrag unseres CTO in der Stroke Rehabilitation Session:

  • Martin SchĂŒttler: ‚An Implantable Brain‐Computer Interface for Investigation of Closed‐Loop Therapies‘

Dienstag 30. Mai, 16:40 – 16:50 im Fintry Auditorium

 

Kommen Sie zu unseren Postern:

  • ‚Minimal-Traumatic Peripheral Nerve Cuff Electrodes‘
  • ‚An Implantable Brain‐Computer Interface for Investigation of Closed‐Loop Therapies‘

Dienstag 30. Mai, 16:30 – 18:20 im Fintry Auditorium

 

Downloaden Sie das komplette Wissenschaftliche Programm

 

CorTec@INS2017

13.04.2017

CorTec prÀsentiert neue Struktur des Beirats

Auf dem Weg zu neuen personalisierten Therapien fĂŒr neurologische Erkrankungen gestaltet CorTec seine Beiratsstruktur um. Den neu geschaffenen Unternehmensbeirat besetzen mit Prof. Dr. Klaus Mangold, Dr. Hans Dietl und Bernhard Meder drei erfahrene Ratgeber, die das junge Freiburger Medizintechnik-Unternehmen in seiner kĂŒnftigen Entwicklung unterstĂŒtzen.

Die beiden GeschĂ€ftsfĂŒhrer von CorTec, Dr. Jörn Rickert und Dr. Martin SchĂŒttler freuen sich ĂŒber die Zusammensetzung der beiden BeirĂ€te, die dem Unternehmen ab sofort zur Seite stehen: „Die internationale Industrie-Kenntnis von Prof. Dr. Klaus Mangold gepaart mit der unternehmerischen Kompetenz von Bernhard Meder und der tiefen Branchen-Kenntnis von Dr. Hans Dietl ist eine gewinnbringende Kombination fĂŒr uns“, fasst Dr. Martin SchĂŒttler zusammen. „Neben diesem unternehmerischen Gremium außerdem noch den Wissenschaftlich-Technischen Beirat zu haben, mit dem wir Fragen unserer Produkt-Entwicklung diskutieren, ist eine wunderbare ErgĂ€nzung“, fĂŒgt Dr. Jörn Rickert hinzu.

Den Vorsitz des neu geformten Unternehmensbeirats ĂŒbernimmt Prof. Dr. Klaus Mangold. Der Aufsichtsratsvorsitzende der TUI AG ist außerdem Mitglied in Aufsichts- und BeirĂ€ten verschiedener internationaler börsennotierter Unternehmen, darunter Continental AG (Hannover), Ernst & Young (London) oder Alstom S.A. (Paris). Bernhard Meder hat als Serial Entrepreneur mehrere Unternehmen im Bereich der Reed-Technologie aufgebaut und innerhalb der von ihm begrĂŒndeten  Meder electronic Group zu weltweitem Markterfolg gefĂŒhrt. Dr. Hans Dietl verfĂŒgt als Chief Technology Officer der Otto Bock HealthCare GmbH ĂŒber langjĂ€hrige Erfahrung im Implantate-Business.

Der Unternehmensbeirat berĂ€t und ĂŒberwacht ab sofort das Management des Unternehmens. Der bereits existierende Wissenschaftlich-Technische Beirat besteht aus fachlichen Beratern mit Technologie- und Anwendungsexpertise. Prof. Dr. Thomas Stieglitz (Professor fĂŒr Biomedizinische Mikrotechnik, UniversitĂ€t Freiburg), Prof Dr. Ulf Ziemann (Ärztlicher Direktor Neurologische Klinik, UniversitĂ€tsklinikum TĂŒbingen) und Alexander Mayr (Fertigungsleiter Med-El) stehen CorTec auch weiterhin in der Weiterentwicklung der Brain InterchangeÂź Technologie und deren Einsatzmöglichkeiten zur Seite.

Die Arbeit in der neuen Beiratsstruktur beschreibt Beiratsvorsitzender Prof. Dr. Klaus Mangold als vielversprechenden Einstieg: „CorTec ist ein junges Unternehmen mit großem Potential. Als BeirĂ€te unterstĂŒtzen wir die unternehmerische und technologische Entwicklung mit unserer breit gefĂ€cherten Expertise. Wir sehen dem Wachstum des Unternehmens in den nĂ€chsten Jahren verbunden mit dem Aufbau eines eigenen Standorts mit Freude entgegen.“

 

Download der Pressemitteilung:

CorTec_Pressemitteilung_01-2017

Mehr Informationen zu unserem Beirat

 

Wollen Sie Teil unseres Teams werden? Hier geht es zu unseren aktuellen Stellenausschreibungen

 

02.02.2017

Erstmals Kommunikation mit Komplett Locked-In Patienten möglich

Ein internationales Forscher-Team um den langjĂ€hrigen Kooperationspartner von CorTec Niels Birbaumer, UniversitĂ€t TĂŒbingen und Wyss Center Genf, konnte zum ersten Mal mit vollstĂ€ndig gelĂ€hmten Menschen im sogenannten Complete Locked-In Stadium kommunizieren, die an Amyotrohper Lateralsklerose (ALS) leiden.

Über ein kombiniertes Verfahren, bei dem Nah-Infrarot-Spektroskopie mit Elektroenzephalografie (EEG) eingesetzt wurden, konnten die Forscher die Limitierung bisher erprobter Verfahren ĂŒberwinden. Die Patienten beantworteten allgemeine wie auch persönliche Fragen mit „ja“ oder „nein“. Die Korrektheit der Antworterhebung bemessen die Forscher mit 70%. Ein besonders ĂŒberraschendes Teilergebnis der Studie: Die Patienten antworteten aud die Frage, ob sie glĂŒcklich seien, wiederholt mit „ja“.

Die Forscher bezeichnen ihre Ergebnisse als vielversprechend, um langfristig das Locked-In Stadium wenigstens fĂŒr ALS-Patienten ĂŒberwinden zu können.

Zum Artikel

23.12.2016

CorTec wĂŒnscht Fröhliche Weihnachten im Schnee!

Sollten Ihre Weihnachten nicht so schneereich sein wie in unserem Weihnachtswald? Wir schicken Ihnen dafĂŒr die CorTec Schneeflocke.

Genau wie unsere langlebigen Produkte fĂŒr Forschung und Industrie hĂ€lt sie lĂ€nger als jede weiße Weihnacht!

 

2016_winterwald_schneeflocke_final

22.11.2016

CorTec forscht im BMBF Innovations-Cluster Inopro

Mit der gestrigen Auftakt-Veranstaltung startete der auf fĂŒnf Jahre angelegte Innovations-Cluster Inopro im Rahmen des Programms „Technik zum Menschen bringen“. Gefördert vom Bundesministerium fĂŒr Bildung und Forschung (BMBF) wird CorTec gemeinsam mit einem Konsortium aus 10 weiteren Projektpartnern aus Industrie, Klinik und Forschung an intelligenten Prothesen und Orthesen forschen.

Ziel des Programms „Technik zum Menschen bringen“ ist es, das Zusammenspiel von Mensch und Technik zu stĂ€rken. Neben anderen Bereich will das BMBF speziell die Entwicklung von Technologien fördern, die transparent funktionieren und den Menschen bedarfsgerecht und individuell unterstĂŒtzen.

„Interaktive Medizintechnologien helfen Menschen nach einer Krankheit, einem Unfall oder im hohen Alter dabei, wieder ein aktives und selbstbestimmtes Leben zu fĂŒhren. Wir mĂŒssen bei allem wĂŒnschenswerten technischen Fortschritt aber darauf achten, dass gerade im Medizinbereich die Digitalisierung mit einem hohen Maß an Datenschutz und mit leichter Handhabung fĂŒr Menschen jeden Alters verbunden ist“, sagt Bundesforschungsministerin Johanna Wanka.

Das Innovationscluster Inopro forscht – koordiniert von Otto Bock Healthcare, einem der weltweit fĂŒhrenden Unternehmen im Bereich Orthetik und Prothetik – an intelligenten Prothesen und Orthesen, die sich aktiv auf die BedĂŒrfnisse des Menschen einstellen können und eine intuitive Kommunikation ermöglichen. Ein Fokus der Arbeiten wird dabei auf fĂŒhlenden Prothesen liegen, die BerĂŒhrungen erfassen und entsprechende Tastsignale an die Patienten weitergeben können.

CorTec bringt dabei seine Brain Interchange Technologie ein, die die Kommunikation zwischen Nerven und intelligenter Orthese oder Prothese ĂŒbernehmen wird.

Mehr ĂŒber das Programm „Technik zum Menschen bringen“

Mehr zu CorTec Brain Interchange

Neuere Artikel »