02.02.2017

Erstmals Kommunikation mit Komplett Locked-In Patienten möglich

Ein internationales Forscher-Team um den langjährigen Kooperationspartner von CorTec Niels Birbaumer, Universität Tübingen und Wyss Center Genf, konnte zum ersten Mal mit vollständig gelähmten Menschen im sogenannten Complete Locked-In Stadium kommunizieren, die an Amyotrohper Lateralsklerose (ALS) leiden.

Über ein kombiniertes Verfahren, bei dem Nah-Infrarot-Spektroskopie mit Elektroenzephalografie (EEG) eingesetzt wurden, konnten die Forscher die Limitierung bisher erprobter Verfahren überwinden. Die Patienten beantworteten allgemeine wie auch persönliche Fragen mit „ja“ oder „nein“. Die Korrektheit der Antworterhebung bemessen die Forscher mit 70%. Ein besonders überraschendes Teilergebnis der Studie: Die Patienten antworteten aud die Frage, ob sie glücklich seien, wiederholt mit „ja“.

Die Forscher bezeichnen ihre Ergebnisse als vielversprechend, um langfristig das Locked-In Stadium wenigstens für ALS-Patienten überwinden zu können.

Zum Artikel