Epilepsie

CorTec unterstützt die operative Behandlung von Epilepsie mit °AirRay, einer Elektrode für die klinische Diagnostik.

Zum Sortiment gehören Streifen- und Grid-Elektroden in unterschiedlichen Designs.

Patienten-Auswahl

Kandidaten fĂĽr eine operative Behandlung sind in erster Linie Patienten mit fokalen Epilepsien.

Besonders häufig bieten sich Operationen bei Patienten mit Temporallappen-Epilepsie an, die sich als therapierefraktär erweisen. Auch bei anderen Formen von fokalen Epilepsien kann eine Resektion des beeinträchtigten Hirngewebes zum Behandlungserfolg führen.

Therapeutischer Ansatz von CorTec

Mit der °AirRay Produktfamilie, Streifen- und Grid-Elektroden aus eigener Produktion, fokussiert CorTec die invasive präoperative Diagnostik.

Unser Ziel ist es, den Patienten zu entlasten. Deshalb sind unsere Elektroden besonders weich, dĂĽnn und daher flexibel mit wenigen Kabeln, um das Gehirngewebe zu schonen und Komplikationen vorzubeugen.

Zudem liegt uns die Patientensicherheit besonders am Herzen. Eine spezielle Verzahnung im Material sichert die Elektrodenkontakte in der Struktur der Elektrode und verhindert ihr Herauslösen.

Lösung

CorTec bietet mit °AirRay in Kürze ein CE-zertifiziertes Sortiment an Streifen- und Grid-Elektroden für die klinische Diagnostik und Forschung an.

Dank eines speziellen laser-basierten Fertigungsverfahrens ist es uns möglich, eine besonders dünne und weiche Elektrode herzustellen, die zudem ein besonderes Maß an Patientensicherheit gewährleistet.

Mehr Informationen zu °AirRay