02.05.2012

Neues Verbund-Förderprojekt für CorTec

CorTec startet mit einer Gruppe von Partnern in ein neues Verbund-Projekt, gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF).

Im Rahmen des Foresight-Prozesses ermittelt das BMBF seit 2007 wichtige Technologien und Bedürfnisse für die Gesellschaft der Zukunft. Die Zusammenarbeit von Mensch und Maschine gehört nach Analyse des ersten Untersuchungszyklus‘ zu den Wachstumsbereichen in diesem Blickfeld. Folglich hat das Ministerium 2010 eine Ausschreibung für Projekte rund um „Mensch-Technik-Kooperationen“ herausgegeben, mit dem Ziel, besonders die Rolle des Menschen als dem bestimmenden Faktor in dieser Gemeinschaft zu unterstreichen.

CorTec koordiniert nun ein Projekt, dessen Ziel es ist, ein System zur Kommunikation und Umgebungssteuerung zu entwickeln, das der Nutzer kraft seiner Gedanken bedienen kann. Schwer gelähmte Menschen können damit ein gewisses Maß an Selbständigkeit zurückerlangen.

Projektpartner von CorTec sind hierbei von wissenschaftlicher Seite das Bernstein Center Freiburg, das Institut für Mikrosystemtechnik (IMTEK) der Universität Freiburg sowie das Universitätsklinikum Freiburg. Darüberhinaus sind die beiden Unternehmen Multi Channel Systems (MCS) aus Reutlingen und INCAP mit Sitz in Pforzheim an dem Projekt beteiligt.

Weitere Informationen zu unserer Entwicklung:

CorTec Technologie

Weitere Informationen zu unseren Partnern:

F & E Partner von CorTec