CorTec Brain Interchange

Die Technologie

CorTec Brain Interchange ist eine neuartige Hirnschrittmacher-Technologie, die CorTec gemeinsam mit Partnern und Kunden derzeit f├╝r den sp├Ąteren therapeutischen Einsatz vorbereitet und entwickelt. Das System ist in der Lage, Hirnaktivit├Ąt zu messen und durch elektrische Stimulation zu beeinflussen.

Das einzigartige am CorTec Brain Interchange System ist dabei, dass es sich selbst steuern kann: Die Messung der Gehirnaktivit├Ąt gibt Aufschlu├č ├╝ber den Zustand des Patienten sowie der Effekt der Stimulation. Anhand dieser Daten kann es seine weiteren Aktivit├Ąten ausrichten.

Bisher am Markt befindliche Implantate, die einen neurotherapeutischen Ansatz verfolgen, arbeiten lediglich ├╝ber eine Dauerstimulation.

Die Komponenten

CorTec Brain Interchange besteht aus 3 Komponenten:

  1. Multi-Kanal-Elektroden auf  oder im Gehirn, verbunden mit
  2. einem intelligenten Implantat, das durch die Haut nach au├čen mit
  3. einer Software kommuniziert, welche Messdaten ausliest und die Anwendung steuert.

├ähnlich wie beim Cochlea-Implantat werden die Elektrode und die innere Steuerungseinheit des Systems implantiert. Auf der Au├čenseite tr├Ągt der Nutzer eine kleine Verbindungseinheit, im Beispiel hinter dem Ohr platziert. Diese ist mit dem Steuersystem verbunden, das die gesamten Aktivit├Ąten zentral ├╝berwacht und koordiniert.

Kernpunkte der Innovation

  • Responsives System: Personalisierte Therapie angepasst an jeweiligen Bedarf
  • Keine Batterie: Energieversorgung durch Induktion – kein regelm├Ą├čiger operativer Austausch des Stimulators notwendig
  • Materialwahl & Verarbeitung auf Langlebigkeit ausgerichtet: Hohe Lebensdauer des Systems